Surf and Turf

Dauer 15 Minuten Vorbereitung, ca. 45 min grillen

Schwierigkeit leicht

Equipment Plancha

Surf and Turf

Zutaten für 2 Personen

Garnelen 10 Stk
Filetsteak 2 Stk
Worchestersauce 2 EL
Knoblauchpulver 2 TL
Rapsöl 4 EL
Chiliflocken 1 TL
Spargel 6 Stk
Parmesan gerieben nach Gusto

Zubereitung

Heute gibt es wieder einen Klassiker vom Grill, und zwar Surf and Turf! Bei diesem Gericht sind sich manche unsicher, ob sie es wagen sollen, so ein vermeintlich kompliziertes Gericht am Grill zu zaubern. Aber keine Sorge, mit diesem Rezept kann absolut nichts schief gehen und du und deine Gäste werden begeistert sein.

Aber warum sagt man eigentlich Surf and Turf? Auf jeden Fall kannst du dein Surfbrett im Schrank lassen, denn der Name kommt von Surf für die Garnelen aus dem Meer und Turf für das Steak vom Land. Das erste Mal schriftlich erwähnt wurde es 1967 durch das Restaurant „Michaels House of Steak“, das es zur Weltaustellung in Seattle servierte.

Aber welches Steak soll man nehmen? Prinzipiell sind dir dabei keine Grenzen gesetzt, denn erlaubt ist, was schmeckt. Wir haben bei unserem Surf and Turf ein Hüftsteak gewählt.

Als erstes werden die Garnelen mariniert. Verwende dazu am besten bereits geschälte Garnelen, denn damit ersparst du dir beim Essen das Entfernen des Panzers. Gib die Garnelen in eine Schale, füge die Worchestersauce, das Knoblauchpulver sowie das Öl unf die Chiliflocken hinzu. Rühre einfach alles kurz durch und gib es für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank.

Nachdem das Steak in unserem Fall recht dünn war, kannst solltest du es ca. eine Stunde vor dem Start des Grillens aus dem Kühlschrank nehmen. In unserem Video zu Frozen Porterhouse siehst du, dass es bei dicken Steaks kein Problem ist, diese sogar gefroren zu grillen, aber bei dünnen Steaks funktioniert es besser, wenn du diese vorab aus dem Kühlschrank nimmst.

Wir haben haben auf unserem Chef L von AllGrill die Steakzone aktiviert und auch eine Plancha auf die Hauptgrillfläche gegeben und beides ordentlich vorgeheizt. Wenn du keine Plancha hast, kannst du auch eine Pfanne verwenden.

Gib nun das Steak auf die Steakzone und brate es von beiden Seiten scharf an. Danach kommt es in den indirekten Bereich der Hauptgrillfläche Jetzt kommen auch die marinierten Garnelen und der Spargel auf die Plancha und alles wird kurz von allen Seiten angebraten.

Wenn das Steak eine Kerntemperatur von ca. 52°C erreicht hat, dann nimm es für ca. 5 Minuten vom Grill und lass es rasten.

Nun kannst du das Surf and Turf auch schon anrichten. Das Steak wird in ca. 1cm dicke Streifen geschnitten und mit etwas geriebenem Parmesan bestreut, gib dann noch den Spargel und die Garnelen dazu und dein Surf and Turf mit Spargel ist bereit für den Hochgenuss!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Shakshuka
Kalbsrollbraten
Weißes Scherzerl
Garnelenspieß Speckmantel
Kung Pao
Salz
Hotdog
Cevapcici