Porchetta

Dauer 30 Minuten Vorbereitung, ca. 2,5 h grillen

Schwierigkeit mittel

Equipment Drehspieß, Messer, Pfanne, Mörser

Porchetta

Zutaten für 5-6 Personen

Bauchfleisch (Schwein) 1,5 kg
Fenchelsamen 1 EL
grobes Meersalz 1 EL
Rosmarin gehackt 2 EL
Knoblauchzehen 3 Stk
Backpulver 0,5 Packung

Zubereitung

Dieses Rezept führt dich nach Bella Italia, denn wir machen eine klassische Porchetta vom Drehspieß! Wir hatten schon lange vor, diesen absoluten Klassiker zu machen und nun ist es uns gelungen, das Originalrezept auf unserem Grill zu realisieren! Auf den ersten Blick wirkt dieses Gericht kompliziert, aber es ist sehr einfach vorzubereiten und auch am Grill ist es kinderleicht.

Es geht los mit dem Bauchfleisch für unsere Porchetta, dass wir von geselchtes.at speziell für dieses Gericht bekommen haben. Als erstes wird die Scharte mit einem scharfen Messer rautenförmig eingeschnitten. Achte darauf, dass du nicht zu tief schneidest. Es soll nur die Schwarte durchgeschnitten werden, damit das Fleisch nicht trocken wird.

Schneide nun das Bauchfleisch entlang der ersten Fettschicht nach der Schwarte ein, aber nicht ganz durch. Es soll wie bei unserem Cordon Bleu vom Grill aufgeklappt werden.

Nun bereiten wir die inneren Qualitäten vor, und zwar die Gewürze. Röste die Fenchelsamen kurz in einer Pfanne an um das Aroma zu verstärken. Nimm deinen Mörser zur Hand, fülle das grobe Meersalz und die Fenchelsamen ein und zermahle die Zutaten, bis sie sehr fein sind.

Verteile diese nun gleichmäßig auf dem aufgeklappten Bauchfleisch. Jetzt werden der Rosmarin und der Knoblauch fein gehackt und beides wird auch auf dem Fleisch verteilt. Rolle nun die Porchetta zusammen. Wichtig dabei ist, dass am Ende die Schwarte außen ist. Danach die Porchetta mit Küchengarn zusammenbinden.

Jetzt kommt die Geheimwaffe für knusprige Schwarte zum Einsatz, und zwar das Backpulver. Bei unserer Stelze vom Drehspieß haben wir Salz verwendet, damit wir eine knusprige Kruste bekommen. Es funktioniert aber auch, wenn man die eingeschnittene Schwarte mit Backpulver einreibt. Dadurch hat man nicht den intensiven Salzgeschmack, aber trotzdem eine knusprige Scharte. Wenn du ein Fan unserer Stelze bist, dann greife einfach zum Salz.

Die Porchetta kommt nun auf den Drehspieß und sie wird mit den Fleischgabeln fixiert. Heize deinen Chef L von Allgrill auf ca. 160°C vor. Du brauchst nur eine indirekte Hitze, drehe also einfach die beiden äußeren Brenner voll auf. Durch das Backpulver ist kein Heckbrenner notwendig, denn die Kruste wird auch so sehr knusprig.

Die Porchetta dreht sich nun für ca. 2-2,5 Std. am Drehspieß, bis eine Kerntemperatur von 80-85°C erreicht ist. Nun kannst du dieses perfekte italienische Gericht vom Drehspieß nehmen, in Scheiben schneiden und genießen!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Porchetta
Kötbullar
Gyros
Shakshuka
Kalbsrollbraten
Weißes Scherzerl
Garnelenspieß Speckmantel