Philadelphia Cheese Steak

Dauer 15 Minuten Vorbereitung, ca. 20 Minuten grillen

Schwierigkeit leicht

Equipment Messer

cheese steak

Zutaten für 2 Personen

Ribeye Steak ca. 300g
Provolone 250g
Zwiebeln 1 Stk
Paprika 1 Stk
Sandwich 2 Stk

Vorbereitung

Heute kommt ein, wenn nicht sogar der Sandwichklassiker aus Amerika auf den Grill, und zwar ein Philadelphia Cheese Steak.

Aber warum heißt es eigentlich so? Es wurde in den 1930er-Jahren in Philadelphia von den Brüdern Pat und Harry Olivieri erfunden. Die beiden besaßen einen Hotdog-Stand, wollten mal etwas Anderes ausprobieren und es entstand ein Sandwich mit kurz gebratenen dünn geschnittenen Steakscheiben und Zwiebeln, das sehr schnell beliebt wurde. Die Brüder eröffneten ein Restaurant und irgendwann kam zum Sandwich Provolone-Käse hinzu. Das Philadelphia Cheese Steak war geboren.

Sale
Graef G50 Allesschneider*
  • Kompakte Metallmaschine, Hergestellt in Deutschland
  • Gewellte Klinge aus Edelstahl Ø 170 mm mit Messerabdeckplatte

Jetzt geht’s an die Vorbereitungen. Das Ribeye Steak wird für ca. 1,5h in den Gefrierschrank gelegt, damit es etwas fester wird. Das ist auch notwendig für das Aufschneiden. Wir verwenden am liebsten eine Brotschneidemaschine, um das Steak in dünne Scheiben (ca. 2mm) zu schneiden. Diese Scheiben werden dann klein geschnitten (ca. 2x2cm).

Dann werden auch der Paprika und die Zwiebel in Streifen geschnitten. Die Dicke hängt ganz davon ab, wie du es später gerne im Sandwich haben möchtest.

Auch der Provolone-Käse wird in ca. 2mm dünne Scheiben geschnitten und alle Zutaten für das Grillen sind bereit.

Zubereitung am Grill

Am Grill brauchst du eine Plancha oder alternativ eine große Pfanne. Der Grill sollte auf mittlere Hitze (160-180°C) eingeregelt werden. Die Temperatur im Grill ist prinzipiell nicht so wichtig, aber bei dieser Einstellung sollte auch die Oberfläche deiner Plancha nicht extrem heiß werden, denn dann würde das Fleisch schnell trocken werden.

Zuerst kommen der Paprika und die Zwiebelstreifen auf die Grillfläche und werden glasig angebraten. Dann kommen sie runter und warten auf den späteren Einsatz.

Jetzt ist der große Moment gekommen! Die Ribeye-„Stücke“ kommen auf die Plancha und werden scharf angebraten (ca. 3 min). Das funktioniert mit Spachteln oder einem Pfannenwender optimal. Bitte aber nicht zu lange grillen, bis alles trocken wird, denn es ist immerhin ein gutes Steak, das da angebraten wird. 😉

Nun wird das Fleisch in zwei gleich große Portionen geteilt und zwei Bahnen geformt. Darauf kommt nun der Provolone-Käse und das Gemüse. Parallel kannst du die Sandwiches aufschneiden und beide Seiten mit Mayonnaise bestreichen. Sie kommen mit der Mayo-Seite nach unten auf den Grillrost oder die Plancha (wo auch immer Platz dafür ist), um sie kurz anzutoasten.

Schließe den Deckel, bis der Käse geschmolzen ist.

Jetzt kann das Fleisch mit dem knackigen Gemüse und dem geschmolzenen Käse in die angetoasteten Sandwichbrötchen gelegt werden und das original Philadelphia Cheese Steak ist bereit, um deine Geschmacksnerven zu begeistern. Mahlzeit

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Flammlachs
Hendl Hawaii
BBQ Sauce
Roadkill
Brot
Gegrillter Salat
Rumpsteak
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.