Gyros vom Drehspieß mit Tsatsiki

Dauer 40 Minuten Vorbereitung, ca.  50 Minuten Grillen bis zur ersten Portion

Schwierigkeit mittel

Equipment Feuerfeste Schale

Gyros

Zutaten für 4 Personen

Schweineschopf 1,5kg
griech. Joghurt 400g
Olivenöl 150ml
Knoblauchzehen 3 Stk
Gemüsezwiebel gr. 1 Stk
Gyros Gewürz nach Gusto

Zutaten Tsatsiki

Griechischer Joghurt 500g
Knoblauchzehen 3 Stk
Olivenöl 1 Schuss
Salatgurke 1 Stk

Video

Zubereitung

Vom Alltag in den Süden auf eine griechische Insel fliehen, ein Glas Wein und dazu eine herrliche Portion Gyros, was gibt es nach dem Sirtakitanzen schöneres? Wir kennen kaum etwas, deshalb hier nun das Rezept für ein originales Gyros vom Drehspieß!
Als erstes bereiten wir die Marinade vor. Vermische dafür den griechischen Joghurt und das Olivenöl gut miteinander. Danach wird der Knoblauch gepresst (oder alternativ in kleine Stücke geschnitten) und kommt zusammen mit den Gewürzen hinein.

Der Schweineschopf wird in dünne (5-8mm) Scheiben geschnitten. Am besten, ihr bittet direkt in der Fleischerei darum, das Fleisch zu schneiden. Wenn ihr es selber macht, dann braucht ihr auf jeden Fall ein großes scharfes Messer und etwas Geschick. Solltet ihr noch auf der Suche nach einem hochwertigen Messer sein, können wir die Messer von Felix Diemling bestens empfehlen
Nun kommen die geschnittenen Fleischstücke in die Marinade. Achtet darauf, dass jedes Stück von allen Seiten mit Marinade bedeckt ist. Nun kommt alles in eine Schüssel und wird zugedeckt über Nacht in Kühlschrank gelagert.

Am darauffolgenden Tag kommt der Drehspieß und auch die Gemüsezwiebel zum Einsatz.
Regelt zunächst euren Grill auf ca 160°C ein. Wenn ihr einen Gasgriller mit Heckbrenner habt, dann ist er für dieses Gericht optimal. Das Gericht funktioniert aber generell auf jedem Grill mit Drehspieß.

Nun geht es ans Aufspießen. Als erstes kommt natürlich die Fleischnadel auf den Spieß. Schneidet dann die große Gemüsezwiebel in 2 Stücke. Mit einem Apfelentkerner könnt ihr mittig ein Loch ausstechen, was das Aufstecken deutlich erleichtert.

Ein Teil wird als erstes auf den Spieß gesteckt und dient als Anschlag für das Fleisch. Steckt nun nacheinander das marinierte Fleisch auf. So entsteht nach und nach ein kompletter Gyrosspieß. Am Ende kommen der zweite Teil der Gemüsezwiebel und die zweite Fleischnadel. Dann seid ihr bereit zum Grillen.

Fixiert nun den Drehspieß im Grill und startet den Antrieb.

Nun ist etwas Zeit um das Tsatsiki zu machen. Dazu die Salatgurke mit einer Küchenreibe zerkleinern und in ein Tuch geben. Drückt nun den Saft heraus, damit das Tsatsiki nicht zu Flüssig wird. Die ausgedrpckte Gurke kommt zusammen mit dem Joghurt und dem gepressten Knoblauch und einem Schuss Olivenöl in eine Schüssel. Alles gut durchrühren und abschmecken, dann ist die herrliche Sauce auch schon fertig.

Nach etwa 40min bei 160°C ist das Fleisch vorgegart und ihr könnt die Temperatur erhöhen um eine knusproge Schicht zu erzeugen.

nach weiteren 10 bis 15 min ist es so weit und ihr könnt mit einem scharfen Messer die erste Schicht knuspriges Gyros anschneiden und servieren. Danach dauert es jeweils ca. 15 min, bis ihr wieder eine Portion abtrennen könnt.

So Beginnt ein herrliches Essen, bei dem immer wieder frisch gebrutzeltes Fleisch und Tsatsiki auf den Tisch kommt und das erst endet, wenn der Drehspieß vollständig abgenascht wurde. Einfach wunderbar.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Gyros
Beef ribs
Gulasch
Kalbsrouladen
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert