Kalträuchern am Kugelgrill – Räucherkäse

Kalträuchern

Tutorial

Erklärung

Video

Einleitung

Der Rauch steigt bei uns wieder aus dem Kugelgill auf und das Kalträuchern beginnt. Aber diesmal wird er nicht Fleisch verfeinern, sondern Käse! Und das auch aus gutem Grund, denn Käse wird durch ein feines Raucharoma einfach nochmal auf ein neues Level gehoben.

Es kann so ziemlich jeder Käse geräuchert werden, der euch unter die Finger kommt. Wichtig zu wissen ist, dass ihr damit aber die Haltbarkeit eures Käses nicht verlängern könnt, sondern einzig und allein eine herrliche Geschmacksnote ergänzen könnt. Wenn du alles richtig machst, dann sollte der Käse gleich lange haltbar sein wie zuvor.

Wichtig zu beachten ist, dass das Räuchern unterhalb von 15 Grad stattfinden soll, ansonsten haben Keime und Bakterien freie Bahn und der Käse wird nach dem Räuchern nur wenige Tage haltbar sein.

Wer schon mit Räuchern am Kugelgrill Erfahrung hat, der wird sofort an den Minion-Ring gedacht haben, der bei Ripperl zum Einsatz kommt. Da wir dabei aber Temperaturen von ca. 100-110 Grad erzeugen, fällt das aber aus.

Räuchern

Wir bedienen uns eines Gadgets, dass nicht nur preisgünstig ist, sondern auch noch sehr zuverlässig funktioniert; einem Sparbrand.

In dieses Gerät sieht aus wie eine Schnecke aus Metallgittern, in die Holzmehl eingefüllt wird. Wir haben uns für Buchenholz entschieden, den Allrounder unter den Räucherhölzern. Wenn du andere Holzarten testen willst, dann findest du in diesem Beitrag mehr dazu.

Der Sparbrand kommt nun auf den Kohlerost und wird von einer Seite mit einem Flambierbrenner* oder Teelicht entzündet. Dann wird der Deckel geschlossen und beide Lüftungsregler geöffnet. Nach ca. 10 min sollte der Sparbrand konstant rauchen und der Käse kommt ins Spiel.

Schneide den Käse in ca. 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben, denn das Raucharoma haftet nur auf der Oberfläche und so hast du später in einem Bissen genug Geschmack.

Stelle den Käse auf ein Backpapier oder Alufolie und schließe den Deckel.

So bleibt der Käse nun für 2-8 Stunden im Kugelgrill, je nachdem, ob du ein sehr starkes oder milderes Raucharoma bevorzugst. Wir haben 4h gewählt.

Nach 4h im Rauch hat sich die Farbe des Käses verändert und auch der Geschmack, denn du hast deinen Lieblingskäse durch ein Raucharoma noch leckerer gemacht und darauf kommt es beim Räuchern und Grillen an!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Osterschinken
lachsfilet
Curryhendl
Miesmuscheln
Stelze
Wildschweingulasch
Schweinsbraten
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.