Roastbeef mit Honig-Pfeffer Kruste

Dauer 15 Minuten Vorbereitung, ca. 1 Stunde 45 Minuten grillen

Schwierigkeit leicht

Equipment Messer,pinsel*, Mörser

Roastbeef

Zutaten für 4 Personen

Beiried ca. 1,5kg
Pfefferkörner 3 EL
Grobes Salz 2 EL
Honig 3 EL

Vorbereitung

Saftiges Fleisch und eine herrliche Kruste! Roastbeef vom Grill kann so schön und auch so lecker sein. Wir zeigen dir heute, wie du ganz einfach zu einem top Ergebnis kommst.

Achte wie üblich beim Kauf des Beirieds auf höchste Qualität und lege es vor dem Grillen ca. 2h aus dem Kühlschrank! Bei diesem Gericht ist das sehr wichtig, denn wenn größere Fleischstücke kalt gegrillt werden, dann kann es sein, dass sie ungleichmäßig durch werden! Entferne mit einem scharfen Messer den Fettdeckel und es ist alles bereit zum Grillen.

Zubereitung am Grill

Nun bleibt ausreichend Zeit, um den Grill vorzubereiten. Du brauchst zunächst eine direkte Zone mit ordentlich Hitze. Brate das Fleisch von allen Seiten scharf an, um herrliche Röstaromen entstehen zu lassen. Dann kann das Fleisch runter und du kannst den Grill für indirekte Hitze vorbereiten.

Wenn du einen Kugelgrill hast, empfehlen wir dir, mit Kohlekörben zu arbeiten und nach dem Anbraten einen Korb mit Glut aus dem Grill zu nehmen. Aber Achtung! Immer vorsichtig sein, Grillhandschuhe verwenden und schon vorher überlegen, wo ihr die Kohle hingebt. Am besten nicht zu weit weg vom Grill, denn auch mit den besten Handschuhen wird es mit der Zeit heiß. Solltest du dich nicht sicher genug dafür fühlen, dann einfach die Lüftung fast komplett schließen und etwas abwarten. Bei ca. 90-110°C kann es nun weiter gehen.

Das Roastbeef kommt in die indirekte Zone und die Oberseite wird großzügig mit Honig bepinselt. Dann werden der im Mörser zerstoßene Pfeffer und das Salz auf den Honig gestreut.

Nun bleibt das gute Stück am Grill, bis eine Kerntemperatur von 56-58°C erreicht ist. Das wird ca. 1,5h dauern. In dieser Zeit kannst du auch etwas Rauch ins Spiel bringen, wenn du willst. In unserem Blogbeitrag zum Thema Räuchern steht alles, was du dafür brauchst.

Aber auch ohne Räuchern ist das Roastbeef nun fertig, saftig und zart. Schneide es fein auf (ca. 5mm) und serviere es z.B. mit Speckbohnen deinen Gästen. Wenn etwas übrigbleibt, ist das bei diesem Gericht kein Problem, denn auch kalt kann dieses Gericht super als Jause verspeist werden.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Flammlachs
Hendl Hawaii
BBQ Sauce
Roadkill
Brot
Gegrillter Salat
Rumpsteak
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.