Roastbeefburger vom Kugelgrill

Dauer 10 Minuten Vorbereitung, ca. 2 Stunden grillen

Schwierigkeit leicht

Equipment Kohlekörbe, Messer, optional Rost mit Füßen

Zutaten für 6 Personen

Beiried im Ganzen 1,2 kg
Senf 3 EL
Honig 3 EL
Burgerbrötchen 6 Stk
Tomaten und Salatblätter nach Gusto

Video

Vorbereitung

Herrlich zartes Fleisch mit Honig-Senfkruste und das Ganze in einem Burger mit frischem Salat und Tomaten… Wie du dieses fantastische Gericht auf deinem Kugelgrill hinbekommst, erwartet dich in diesem Beitrag!

Die Vorbereitungen, die du für den Roastbeefburger machen musst, sind sehr simpel. Du brauchst ein Stück Beiried, auch Entrecote genannt, sowie Senf und Honig.

Der Senf, bei uns Birnen-Quitten Senf von Dazu, wird mit b.tree Honig gemischt und für später zur Seite gestellt.

Nun zu den Vorbereitungen am Kugelgrill. Wir haben bereits einen Beitrag zu Roastbeef am Gasgrill geschrieben und nun machen wir die etwas anspruchsvollere Variante am Kugelgrill, die ebenfalls zu einem Top Ergebnis führt.

Fülle deinen Anzündkamin mit Briketts und lasse diese ordentlich durchglühen. Stelle nun deine Kohlekörbe auf eine Seite des Grills. Die Körbe haben den Vorteil, dass zum einen die Kohlen näher an dem Grillrost sitzen und zum anderen, dass du die Kohle leicht entfernen kannst. Aber dazu später mehr.

Die Briketts werden nun in die Körbe gefüllt und der Rost eingelegt. Lasse nun den Rost für ca. 20 min bei geschlossenem Deckel aufheizen. Alle Vorbereitungen sind nun abgeschlossen und es kann losgehen.

Zubereitung am Grill

Um ein optimales Ergebnis erzielen zu können, ist die Qualität des Fleisches natürlich extrem wichtig. Wir sind deshalb zur Fleischerei Mooshammer gegangen, da wir wissen, dass wir dort immer perfekte Fleischstücke bekommen.

Nimm das Beiried und lege es mit der Fettseite in den direkten Bereich, um es scharf (ca. 2-3min) anzugrillen. Mache das nun auch mit den übrigen Seiten des Fleischstückes. Nimm es nun aus dem Grill und streiche die Honig-Senf-Mischung auf die angebratene Fettseite.

BBQ Torro Rosterhöhung*
  • GENIAL | Erweitern Sie Ihren Kugelgrill zu einem XXL-Grill – Auf 2 Ebenen grillen und Speisen warmhalten bis alles...

Jetzt kommt der wichtigste Trick! Da du beim Garziehen des Fleisches niedrige Temperaturen haben solltest (ca. 100-120°C), zieh dir nun deine Grillhandschuhe an und nimm zuerst den Grillrost und dann einen der beiden Kohlekörbe aus dem Grill und stelle ihn auf eine feuerfeste Unterlage. Aber Achtung! Die Ablagestelle sollte in unmittelbarer Nähe sein, denn auch mit den besten Grillhandschuhen kann es schnell heiß an den Fingern werden. Du kannst die Kohlen auch inkl. Korb in deinen Anzündkamin geben, damit es schnell geht und nichts passiert.

Noch ein Tipp! Die Kohlen können mit Wasser gelöscht und später wiederverwendet werden. Einfach trocknen lassen und beim nächsten Grillen wieder nehmen.

Jetzt hast du nur noch die halbe Menge an Kohlen im Grill. Stelle deine Lüftungsregler am Deckel und auch am unteren Lufteinlass auf die Minimalstellung und lasse den Grill etwas abkühlen (ca. 10-15min).

Weber Rapidfire Anzündkamin*
  • Entwickelt für alle Besitzer von Kesselholzkohlegrill .
  • Sorgen für eine schnelle Erstellung der Grill.

Nachdem es nun heiß her gegangen ist, belohne dich am besten gleich mit einem kühlen Hirter Bier für die erfolgreiche Mission!

Wenn vorhanden kannst du einen zusätzlichen Rost mit Füßen (aus der beliebten Schale vom schwedischen Möbelhaus) verwenden und auf den indirekten Bereich in deinen Grill stellen. Somit hast du keinen Kontakt zum heißen Rost. Das Fleisch darauf platzieren und mit einem Grillthermometer verbinden. Nun den Deckel schließen und das Fleisch bis zu einer Kerntemperatur von 54°C garziehen. Das sollte bei 100°C – 120°C ca. 1,5h dauern.

Nun kommt das Fleisch aus dem Grill und wird zum Rasten (ca. 10 min) auf ein Brett gelegt. Das Rasten bewirkt, dass der Fleischsaft nicht sofort beim Anschneiden austritt, sondern im Fleisch bleibt und es somit saftiger bleibt.

In der Zwischenzeit kannst du die Burgerbrötchen aufschneiden und die Schnittflächen am Grill kurz antoasten.

Nach dem Rasten wird das Roastbeef fein aufgeschnitten (ca. 3-4mm) und in das angetoastete Burgerbrötchen gelegt. Nun noch Tomatenscheiben und etwas Salat sowie einen Schuss BBQ-Sauce und der saftige und extrem leckere Roastbeefburger ist fertig.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Flammlachs
Hendl Hawaii
BBQ Sauce
Roadkill
Brot
Gegrillter Salat
Rumpsteak
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.