Grillervergleich – Kategorie Steak

Grillervergleich

Tutorial

Erklärung

Video

Einleitung

Welcher Grill ist am besten für Steaks geeignet? Bei welchem Grill gibt es das beste Branding? Was kostet so ein Grill? Fragen über Fragen, die wir dir in unserem Grillervergleich beantworten werden.

Wir haben uns beim Fleisch für ein Ribeye Steak entschieden, da es sehr beliebt ist auch einen super Geschmack bietet. Die Stücke waren alle gleich dick und schwer, um einen guten Vergleich zu bekommen. Die Steaks werden alle vorwärts gegrillt, also zuerst scharf angebraten und dann auf Kerntemperatur gezogen. Bei unserem Beitrag zum T-Bone Steak findest du alles dazu.

Die Griller in unserem Test waren der klassische Kugelgrill, ein Gasgrill mit Hochtemperaturzone und der Vertikalgrill von Grillgilley.

Um einen Sieger zu ermitteln, wurden Punkte für das Starten des Grills, Preis, Schwierigkeit, Style und Geschmack (Blindverkostung) vergeben.

Der Test

Starten des Grills

Das Starten des Grills war eine klare Sache, denn beim Gasgrill wird einfach das Gas aufgedreht und der Startknopf gedrückt und bei den beiden anderen Kontrahenten müssen zunächst die Briketts bzw. die Holzkohle eingefüllt und gezündet werden, um eine Glut zu bekommen. Also ein klarer Punkt für den Gasgrill.

Preis

Bei den Kosten sieht es aber gleich anders aus. Sowohl der Vertikalgrill als auch der Kugelgrill mit 60 cm Durchmesser liegen um die 300-400 € und unser Gasgrill bei mehr als 2000€. Somit gleichen der Kugelgrill und der Vertikalgrill aus.

Schwierigkeit

Bei diesem Thema geht es uns vor allem um den Wechsel zwischen Anbraten und Garziehen. Beim Gasgrill kein Problem, denn du hast bei dem getesteten Grill eine Hochtemperaturzone zum anbraten und eine eigene Zone für das Garziehen. Beim Vertikalgrill wird der Abstand zum Feuer vergrößert. Der Kugelgrill jedoch bedarf eines Tricks, da die Kohlen am Beginn in Kohlekörbe geleert werden und danach einer der beiden Körbe entnommen werden muss, um die Temperatur zu reduzieren. Also ein Punkt für den Gasgrill knapp vor dem Vertikalgrill.

Style

Beim Grillen darf ein gewisser Style-Faktor natürlich nie fehlen. Der Gasgrill und der Kugelgrill können maximal durch ein gepflegtes Äußeres glänzen. Beim Vertikalgrill ist aber das Feuer komplett sichtbar und kann durch Zugabe von etwas Holz zum echten Blickfang werden. Also ein Punkt für den Vertikalgrill.

Zwischenstand

Vor der Verkostung liegen der Gasgrill und der Vertikalgrill mit 2 Punkten voran, der Kugelgrill mit einem Punkt knapp dahinter. Da uns der Geschmack am wichtigsten ist, haben wir dafür 2 Punkte vergeben und somit ist alles offen.

Geschmack

Das ist natürlich immer etwas Subjektives, denn jeder hat bekanntlich einen anderen Geschmack. Wir haben versucht, bei einer Blindverkostung mit drei Personen herauszufinden, was am besten schmeckt. Aus unserer Sicht hat hier der Gasgrill überzeugt und ist somit der Sieger vor dem Vertikalgrill und dem Kugelgrill. Der große Vorteil beim Steak liegt einfach darin, dass sowohl das Anbraten als auch das Garziehen bei optimalen Bedingungen für das Fleisch passiert und das schmeckt man auch. Wenn du also ein absoluter Steak-Fan bist, dann solltest du etwas tiefer in die Tasche greifen und einen Gasgrill in Erwägung ziehen.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann like uns auf Facebook, Instagram und Youtube, um keine neuen Infos, Rezepte oder Videos zu verpassen!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen! Euer AUSTRIAGRILLTEAM

Folgende Produkte können wir euch empfehlen

Das könnte dich auch interessieren:

Peka
Osterschinken
lachsfilet
Curryhendl
Miesmuscheln
Stelze
Wildschweingulasch
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.